Atemschutzwerkstatt

Allgemeines

In der Atemschutzwerkstatt, welche im Feuerwehrhaus in Wolfenbüttel untergebracht ist, wird die Atemschutzausstattung der Stadtfeuerwehr gewartet, gereinigt und repariert. Der hauptamtliche Atemschutzgerätewart sorgt somit für die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft dieser Ausstattung. Nach Einsätzen werden die geleerten Atemluftflaschen wieder mit frischer Atemluft, komprimiert auf 300 bar, befüllt. Außerdem werden die Atemschutzmasken gereinigt und für den nächsten Einsatz verpackt. Da diese Ausrüstung besonders gut vor giftigen Gasen, Rauch und Dämpfen schützen muss, wird sie regelmäßig überprüft und bei Mängeln entweder repariert oder, je nach Ausmaß des Mangels, ausgesondert.

Somit ist die Atemschutzwerkstatt die zentrale Anlaufstelle für alle Ortsfeuerwehren für den Tausch von gebrauchter Atemschutzausrüstung gegen neue, einsatzbereite.

Der bei der Ortswehr Wolfenbüttel stationierte Gerätewagen-Atemschutz/Gefahrgut dient außerdem bei Bränden mit erhöhtem Einsatz von Atemschutzgeräteträgern vor Ort der Sicherstellung von genügend Ausrüstung. Mit ihm werden neben Atemluftflaschen auch Atemschutzgeräte und -masken an die entsprechende Einsatzstelle und gebrauchtes Gerät von dort zur Atemschutzwerkstatt verbracht. Eingesetzt wird das Fahrzeug auch bei der Leistungsüberprüfung der Atemschutzgeräteträger in der feuerwehrtechnischen Zentrale in Schladen für den gleichen Zweck wie bei Einsätzen.


Atemschutzgerätewart

Infos folgen


Impressionen - Atemschutzwerkstatt/Arbeit der Atemschutzgerätewarte